David Jaffe (Macher von God of War und Twisted Metal) hat die Gaming Industrie schon vor einiger Zeit verlassen und ist heute hauptsächlich auf Twitch, Twitter, Youtube und Discord zu sehen.

Vor kurzem erzählte er ein paar Interessante Dinge in einem „Rant“ über den Job, Bloodborne Gerüchte und das er froh ist „Streamer“ zu sein. Die wichtigsten Zitate im:

„Es ist mir nichts wert etwas zu wissen was ihr nicht wisst, alles was ich sagte ist, ich kenne eine Reporterin, sie erzählte mir es [Bloodborne Remake oder Remaster] ist echt und wir sollten bald eine Ankündigung sehen.“

Er führt ausserdem aus das er wusste, dass Insomniac an Wolverine arbeitet und er nichts davon sagte: „Es ist nicht mein Job das zu tun und es wäre respektlos gegenüber den Teams.“

„Viele machen Videospiele und lieben es, das ist toll, Aber es ist, als ob manche Leute einfach nicht begreifen können … Ihr denkt, dass dieser Job der beste Job der Welt ist, aber er ist so hart. Ich habe ihn 20 Jahre lang gemacht … es fordert einen solchen Tribut. Und zum Ende hin hat es keinen Spaß mehr gemacht.“

„All die verdammten Köche in der Küche, vom Vertrieb über das Marketing bis hin zu den reinen Politikern im Team … Und dann gibt es den Programmierer, der sich mehr um die Grafik als um das Gameplay kümmert, und das Marketing weiß, dass sich gute Grafik verkauft“

„Ich bin viel glücklicher, wenn ich hier mit meinen YouTube-Videos in meinem Stream sitze, wo mir niemand sagen kann, was ich tun soll. Und mir keine Gedanken darüber machen muss, ob ich das tweeten kann? Lass es mich durch 40 verdammte Befehlsketten laufen…“

„Probier den Job aus, vor allem in der heutigen Zeit. Und wenn du ihn liebst, ist das großartig. Dann bist du eine besondere Rasse. Aber nein, danke. Nicht für mich. Ich werde das Remake-Remaster Bloodborne spielen, von dem ich weiß, dass es kommt. 25. Mai. Auf Wiedersehen.“

Natürlich sollte man das alles als Spekulationen und persönliche Meinung betrachten!

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Preacher0815

Das traurigste an all dem ist, dass er Recht hat mit der Sache das Grafik sozusagen alles ist. Früher war Gameplay technisch mehr in Spielen möglich als heute teilweise. Aber da sind die Fans teilweise selber Schuld mit dem mindestens 4k 60FPS und RT Gejaule. Das ist das Problem wenn etwas Mainstream wird, dann geht es nur noch ums Geld, sonst nichts!

TobiXL

Bis heute gibt es genug die von allein nie merken würden ob es 60 fps sind oder nicht.

Falsche „standarts“ machen die spiele langweilig, absolut richtig. Zum Glück bringt die indie szene wieder den Spaß in den Vordergrund und hin und wieder ziehen die großen ja mit

2
0
Would love your thoughts, please comment.x
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner